Wir sind Vizemeister!

Viele Zuschauer, tolles Spiel und Spannung pur. So kann man das Finale der Kärntner Meisterschaft am Sonntag in Villach bezeichnen. Am Papier war die Sachlage eindeutig. Der bisher in jedem Spiel siegreiche VSV empfing unsere Bandyts.

Aber anders man es durch die Papierform erwartet hätte, setzen die Bandyts gleich zu Beginn Zeichen und machten Druck. Dennoch war es der VSV, der durch einen Doppelschlag mit 2:0 in Führung ging. Unbeirrt verfolgten unsere Jungs die Taktik und drehten das Spiel mit drei Toren noch im ersten Drittel. Mit einer Ein-Tore-Führung ging es in die Pause, die Stimmung war entsprechend gut.

Im zweiten Abschnitt spielten man weiter gut mit und generierte Torchancen. Dann aber ein Rückschlag nach dem anderen. Der VSV traf in seiner gewohnt effizienten Art fast nach Belieben und ging mit 7:3 in Führung. Dem Spielverlauf entsprach dies nicht aber am Ende zählen halt die Tore. Trotz dieser hohen Niederlage war die Stimmung im Team nicht schlecht und Aufgeben war keine Option. Dieser Optimismus sollte sich auszahlen.

Nach sechs Spielminuten im dritten Drittel stand es bereits 7:5 und auch der nächste Rückschlag zum 8:5 konnte die Bandyts nicht aus dem Konzept werfen. Ein Doppelschlag acht Minuten vor dem Ende brachte dann den Anschlusstreffer. Trotz des weiteren Drucks hielt die VSV-Defensive. 60 Sekunden vor dem Ende setzten die Bandyts alles auf eine Karte. Torhüter raus, sechster Feldspieler rein. 14 Sekunden später dann der Jubel – 8:8. Es ging in die Verlängerung und wieder sah man, dass unsere Jungs das Spiel zu ihren Gunsten entscheiden wollten – es kam aber anders. In einer eher ungefährlichen Situation fand der Ball mit etwas Glück den Weg in die Maschen des Bandyts Tors und aus war das Spiel.

Eine tolle Saison endete somit in der Verlängerung und trotz der Niederlage durfte man sich als Gewinner der Silbernen fühlen, auch wenn die Goldene zum Greifen nahe war.

Wir gratulieren dem VSV sehr herzlich zum dritten Meisterschaftserfolg in Folge.
(RW)