X

U17ÖM: 3 Spiele 3 Siege

Toller Tag für unsere U17 am 13.11. in Villach. Mit drei Siegen aus drei Spielen schoben sich die Bandyts auf den zwischenzeitlichen dritten Tabellenplatz hinter VSV Unihockey und KAC Floorball. Vor dem Spieltag war klar. Wegen der zwei Niederlagen in Graz gegen KAC Floorball und dem Wiener Floorball Verein waren 3 Siege notwendig, um die Chance auf das Final-4-Finale am Leben zu halten.

So gingen die Juniors entsprechend motiviert aber auch angespannt in die erste Partie gegen den UHC Alligator Rum. Hier zeigt sich sogleich, dass es ein Spiel zweier ebenbürtiger Teams werden würde. Die ersten 11 Minuten verliefen torlos, wenngleich sich die Bandyts eine minimale Feldüberlegenheit erspielten. Dann aber der Schock. Ein Doppelschlag innerhalb von 10 Sekunden brachte Rum knapp vor der ersten Pause mit 2:0 in Führung. Im zweiten Abschnitt erhöhten die Bandyts den Druck und gingen mit einem 4:3 in die zweite Pause – das Spiel war gedreht. Der letzte Abschnitt wurde dann spannend. Zweimal konnte Rum den Anschlusstreffer erzielen, die Juniors ließen sich davon aber nicht aus der Ruhe bringen und brachten einen knappen 8:6-Erfolg über die Zeit.
Im zweiten Spiel warteten die TVZ Wikings aus Zell am See. Anders als erwartet verlief das Spiel vor allem im ersten Drittel wie auf einer schiefen Ebene. So stand ein komfortables 6:1 auf der Anzeigetafel – die Vorentscheidung war gefallen. Die restlichen beiden Drittel versuchten die Bandyts nichts mehr anbrennen zu lassen und siegten schlussendlich klar mit 10:4.

Im dritten Spiel war das ersatzgeschwächte Team des UHC Linz Floorball der Gegner unserer U17. Auch hier zeichnete sich mit einem 5:0 nach dem ersten Drittel ein klarer Sieg unserer U17 ab. Zwar kam Linz zwischenzeitlich auf 8:5 sowie 9:6 ran. Am Sieg, der schlussendlich mit 13:6 klar ausfiel, war aber nicht zu zweifeln, auch wenn sich zwischenzeitlich einige grobe Schnitzer und Unkonzentriertheiten einschlichen.
Noch viel wichtiger als der zwischenzeitliche dritte Tabellenplatz ist die Tatsache, dass drei Konkurrenten um den Einzug ins Finale besiegt werden konnten. So haben es die Juniors an den letzten beiden Spieltagen (Gegner: HotShots Innsbruck, FBC Dragons, UHC Götzis und VSV Unihockey) mit drei Siegen selbst in der Hand, das Ticket für das Final-4-Finale am 18.03. in Klagenfurt zu lösen. Ein Fuß steht also schon mal in der Tür, der zweite muss aber noch nachgezogen werden. (RW)