X

U17 sensationell!

Es ist geschafft! Die Bandyts sind beim U17-Finalturnier am 18.03. in Klagenfurt dabei.

Aber schön der Reihe nach. Der Ausgangspunkt vor dem Spieltag mit den Spielen gegen den VSV Unihockey und den UHC Götzis war klar. Nachdem unsere U17 nach 8 Spielen bei 6 Siegen und 2 Niederlagen stand, war am letzten Spieltag ein Unentschieden gegen den UHC Götzis bei gleichzeitiger Niederlage der Vorarlberger gegen den VSV ausreichen.

Gleich im ersten Spiel des Tages mussten wir gegen den VSV ran. Zwei Drittel lang bot man gegen den Titelfavoriten eine ansprechende Leistung, wobei speziell das Defensivverhalten hervorzuheben ist. Im dritten Drittel lies die Konzentration allerdings nach und wir kassierten einige unnötige Gegentore. Schlussendlich stand mit dem 2:10 ein respektables Ergebnis zu Buche, denn mit 10 Gegentoren war man hinter dem KAC die Mannschaft, die gegen den VSV die wenigsten Tore zuließ.

Im zweiten Spiel gegen Götzis war nach der erwarteten Niederlage der Vorarlberger gegen den VSV kurz davor das Ziel klar, ein Punkt musste her, um die Finalqualifikation aus eigener Kraft zu fixieren! Die Anspannung im gesamten Team war allerdings sehr groß. Götzis trat dagegen vor allem im 1. Drittel sehr effizient und abgebrüht auf und bestrafte unsere Fehler eiskalt mit Gegentoren. Während wir uns defensiv zwar aufopferten, Schüsse wurden geblockt, Schläger gingen zu Bruch, war unser Offensivspiel praktisch nicht vorhanden. Wir agierten gehemmt und zögerlich und bewegten uns zu wenig. So gingen wir mit enttäuschenden Zwischenständen von 1:3 bzw. 2:3 in die Drittelpausen. Erst gegen Ende des 2. Drittels kippte das Spiel schön langsam. Wir wurden für unser konsequentes Spiel mit drei Linien belohnt und konnten das Tempo nochmal ordentlich anziehen. Während sich bei unseren Gegnern Unkonzentriertheiten ins Spiel einschlichen, konnten wir mit der Reduktion auf zwei Linien im Schlußabschnitt den offensiven Druck deutlich erhöhen. So fanden wir dann auch die Lücken in der gegnerischen Defensive und konnten teils schöne Tore herausspielen. Auch das letzten Aufbäumen von Götzis konnten wir mit viel Kampfeswillen und Ballbesitz unbeschadet überstehen. So beendeten wir das Spiel mit einem Empty-Netter im Powerplay. Aufgrund der großen Anspannung konnten wir unserer großen Freude über das erreichte Ziel zuerst gar keinen Ausdruck verleihen – aber Jubeln will ja auch gelernt sein.

Ausblick: Da uns mit hoher Wahrscheinlichkeit der WFV am letzten Spieltag am 11.03. noch auf den vierten Tabellenplatz verdrängen wird, wartet im Halbfinale der Titelfavorit VSV auf uns. Aber egal wer unser Gegner am Finaltag auch sein wird, unsere U17 wird einen sportlich würdigen Finalteilnehmer abgeben und den Tugenden der Bandyts (Einsatz und Fairness) alle Ehre machen.
(RW/TK)