U15-Start in Zell am See

Am Sonntag stieg unsere U15 als erstes Team der Bandyts in die Meisterschaft ein. Beim Spieltag in Zell am See standen nach dem Rückzug des UHC Götzis zwei Teams am Tagesplan.

Gleich zu Beginn um 10 Uhr waren es die Hausherren, gegen welche unsere U15 um Punkte kämpfte. Und im ersten Drittel sah es nicht danach aus, dass dieser Kampf aus unserer Sicht belohnt werden würde. Mit 0:2 und 1:3 lag man schon nach wenigen Spielminuten recht unangenehm im Rückstand. Erst im zweiten Drittel schaffte es unsere Truppe das Spiel offener zu gestalten und auch den Ausgleich zum 3:3 zu erzielen. Im letzten Abschnitt wurde es dann besonders spannend. Zell legte wieder vor. Mit etwas Glück war dann aber der Ausgleich und sogar rund vier Minuten vor dem Ende sogar die 5:4 Führung drinnen. Spannende vier Minuten später waren dann die ersten zwei Punkte der Meisterschaft in trockene Tücher gewickelt – wenn auch mit einer guten Portion Glück.

Im zweiten Spiel wartete Algund auf unsere Jungs und Mädels. Mit 3:0 schienen die Bandyts im ersten Drittel klar das Spiel zu kontrollieren. Diese Kontrolle ging im zweiten Abschnitt aber verloren und Algund kam auf 3:2 heran. Das Spiel verlief weiter spannend und Algund war dem Ausgleich schon recht nahe. Am Ende schaffte es unsere U15 aber doch durch zwei späte Tore den Sack zu zu machen und zwei weitere Punkte zu verbuchen.

*Da KAC und Bandyts beide an diesem Tag durch die Absage von Götzis mit zwei Spielen dagestanden wären, wurde ein Freundschaftsspiel ausgetragen. Obwohl wir von Anfang an klar unterlegen waren, konnte der KAC das erste Drittel nur vergleichsweise knapp mit 3:0 für sich entscheiden. Im zweiten und dritten Abschnitt prolongierte der KAC seinen bereits in der Vorsaison gezeigten Lauf in der U15 und verwertete beinahe nach Belieben. Am Ende zeigte der KAC unserer Mannschaft eindeutig seine Grenzen auf und ging verdient als Sieger vom Feld.
(RW)