U15 fixiert Finalteilnahme!

Der lang ersehnte U15-Heimspieltag stand am Sonntag am Plan und begann wie schon in der Vorsaison mit einer richtigen Watsche gegen den KAC. Mit 1:13 ging unsere U15 sang- und klanglos unter und musste feststellen, dass der KAC mehr als nur eine Nummer zu groß war. Im zweiten Spiel gegen den IBC Leoben setzten wir uns zwar mit 16:0 durch, von besonderer Eleganz war das Spiel ob der klar unterlegenen Leobner aber nicht geprägt. Vor dem letzten Spiel des Grunddurchgangs war die Situation klar. Ein Sieg gegen die Dragons würde auf jeden Fall zur Qualifikation für das Halbfinale reichen, eine Niederlage sollte reichen. Dennoch war man voll auf Sieg eingestellt, auch wenn die Dragons in ihren Spielen gegen den KAC (5:10) und VSV (3:5) zeigten, dass sie absolut gefährlich sind und nach den Ergebnissen etwas über unserem Team einzuordnen sind. Dann kam es aber anders. Mit perfektem Einsatz spielten wir die Dragons an die Wand und führten nach zwei Dritteln mit 9:1. Am Ende stand dann ein absolut verdienter und in der Höhe auch gerechtfertigter 11:4-Erfolg zu Buche.

Nachdem der KAC im letzten Spiel des Tages nach einer bis dahin perfekt gespielten Saison dem VSV unterlag treten wir im Halbfinale gegen den KAC an. Wer noch als viertes Team gegen den VSV ins Halbfinale einzieht, wird der letzte Spieltag am 7. April in Leoben zeigen.
(RW)