U14 Saisonfinale

Die diesjährige U14-Saison stand unter keinem guten Stern.
An den ersten beiden Spieltagen mussten unsere Juniors bittere Niederlagen einstecken und so war man am letzten Spieltag um Wiedergutmachung bemüht.

Konnte man sich am zweiten Spieltag noch mit einem von Ausfällen geprägten Kader ganz gut aus der Affäre ziehen, war der dritte Spieltag mit quasi vollem Kader zu Beginn besonders ernüchternd. Mit einer hohen Niederlage gegen das Team II des KAC starteten unsere Juniors in den Turniertag. Gegen die Teams des VSV wurde es dann zwar besser, ein Punktegewinn war aber außer Reichweite. So stand man nach 11 Spielen mit gleich vielen Niederlagen da und musste im letzten Spiel der Meisterschaft ausgerechnet gegen den schon feststehenden Meister (KAC I) ran.

Und auch hier verlief es gar nicht nach Wunsch. Bereits nach 5 Spielminuten lag man 3:1 im Rückstand. Doch im Gegensatz zu den Spielen davor sollte es anders kommen als befürchtete. Mit dem 2:3 durch die vierte Bandyts-Linie ging ein Ruck durch die Mannschaft und so ging man 9 Minuten später mit 5:3 in Führung. Der Anschlusstreffer durch den KAC vermochte keinen Umschwung zu bringen und so sorgen unsere Juniors 16 Sekunden vor dem Ende mit einem satten Schuss zum 6:4 für die Entscheidung.

Auch wenn es am Ende nur einen Sieg zum Bejubeln gab, konnte man die Meisterschaft zwar am letzten Platz aber dennoch mit einem positiven Gefühl abschließen. Nächste Saison werden die Karten bekanntlich wieder neu gemischt.
(RW)