X

U14 Mission „Zahnarzttermin“

Mission „Zahnarzttermin“ hieß es gestern für unsere Bandyts I Mannschaft beim 3. Spieltag der Kärntner U14 Meisterschaft. Mit 8 Ausfällen musste Coach Matzan mit einem 7 Mann Kader in die Waidmannsdorfer Sporthalle anreisen. Aufgrund dieser Bedingungen war die Devise eine gute Defensivleistung, den Gegner zustellen und eiskalt in Ballbesitz vor dem Tor zu agieren. Die Spiele für unsere Gegner zur persönlichen Wurzelbehandlung zu machen. Eins kann vorweg gesagt werden, niemand wurde verschont, selbst das Publikum nicht.

Erster Gegner war der KAC Floorball II und das erste mal wurde nach 29 Sekunden der Bohrer durch den besten Spieler des Tages Thomas Huditz angesetzt (9 von 13 Tore geschossen). Nach 1:06 landete das zweite Mal der Ball im Netz und dem Gegner wurden die Nerven gezogen. Der Gegner fand lange Zeit überhaupt nicht ins Spiel und versuchte mit weiten, hohen Bällen unsere Defensive ins Bröckeln zu bekommen. Zwar fiel nach 5:09 der Anschlusstreffer danach herrschte aber wieder Unruhe beim Gegner da unser Team enorm viele Bälle abfing, es dadurch zu schnellen Kontern kam und wir immer wieder Gefahr ausstrahlten – jedoch den Ball bekamen wir nicht ins Tor. Unser Team hätte mit einem Sieg vom Platz marschieren können, hätte man nicht so viele Chancen vergeben. Und so kam es wie es kommen musste. Wir kassierten 1 Minute vor Schluss eine Strafe und die Gegner bestraften dies eiskalt durch einen sehenswerten Powerplay Treffer und waren zudem 2 Sekunden vor Schluss noch einmal brandgefährlich. Unser Torhüter Lukas Kuttnig konnte jedoch noch rechtzeitig die linke Hand an den Ball bekommen. Dennoch waren alle rund um zufrieden und feierten das Unentschieden wie einen Sieg. Eine tolle Leistung unseres Teams!
Nach einer kurzen Pause war der VSV unser nächster Gegner. Auch hier ging unser Team durch Thomas Huditz bereits nach 2 Minuten in Führung. Kampf, Leidenschaft, für den anderen alles geben und das Feuer in den Augen unserer Truppe war wieder da. Die Bandyts I Mannschaft überrannten einen überraschten VSV und führte nach 11 Minuten bereits mit 4-1. Am Ende schaute ein 5-2 Sieg heraus bei dem Thomas Huditz, Jakob Steinwender und Julia Bachmayer auf eine Spielzeit von 14 Minuten bei 20 Minuten reiner Spielzeit kamen. Die nächste Wurzelbehandlung war somit abgeschlossen.
Im dritten Spiel hieß der Gegner abermals KAC Floorball. Diesmal KAC 1, das Non plus Ultra der U14 Liga. Das Spiel gestaltete sich ähnlich wie gegen KAC Floorball 2. Man ging in Führung, versuchte dadurch in den Kopf des Gegners zu gelangen, doch diese ließen sich nur kurz beeindrucken, glichen sofort aus und lagen nach 10:12 mit 2-1 in Führung. Nach dieser Führung gelang den Bandyts jedoch der prompte Ausgleich durch Thomas Huditz, der seinen Torhunger noch nicht beendet hatte. Und so wurde auch das dritte Spiel zu einer spannenden Angelegenheit. Chancen auf beiden Seiten, jedoch kam keiner mehr an den Torhütern vorbei und auch das zweite Spiel gegen den KAC Floorball endete mit einem 2-2 Achtungserfolg.
Im letzten Spiel gegen Lerchenfeld versuchte man noch einmal alles um zu gewinnen. Denn man brauchte die Punkte um wieder ein Lebenszeichen Richtung Playoff zu setzen. Obwohl man anfangs das Spiel kontrollierte und durch wunderschöne Kombinationen nach 12 Minuten 4-1 führte, rächte sich leider der kleine Kader und die unerbittliche Laufleistung unseres Teams und man „ging“ förmlich ein. Ein starker Gegner kam ins Rollen und man musste 5 Gegentreffer in den letzten 6 Minuten, schmerzhaft hinnehmen. Trotz der Niederlage muss man hier festhalten, was diese 7 hier geleistet haben war atemberaubend und hat sich den größten Respekt verdient! Unsere Mädels (Julia Bachmayer und Anna Angermann) überzeugten mit enorm ruhigen und sicherem Defensivspiel und ließen einige Gegner aussteigen. Auch die anderen ließen sich von dem Kampfgeist anstecken und so erzielte Simon Kantz ein wunderschönes Tor gegen Lerchenfeld mit einem satten Schuss ins Kreuzeck und Gabriel Pacheco zog den Gegner alle Nerven mit seinem lästigen und giftigen Körperspiel. Ein großes Lob dafür!! Das Trainerteam und Eltern waren sehr stolz und zufrieden und man sah, dass sich Fitness, Wille und hartes Training auszahlten. Trotz dieses Erfolgs bleiben wir am Boden und schauen weiter vorwärts auf den nächsten Spieltag.
Die Bandyts 2 sind wieder am 25.2 im Einsatz und am 26.3 freuen wir uns wieder auf ein Zusammentreffen von Bandyts 1 gegen Bandyts 2.
KADER 28.1.2017
KUTTNIG Lukas (G/C)
BACHMAYER Julia
ANGERMANN Anna
HUDITZ Thomas
PACHECO Gabriel
STEINWENDER Jakob
KANTZ Simon
(AM)