Rehabilitation geglückt.

Im sechsten Spiel der Kärntner Meisterschaft gab es für uns den ersten vollen Punktegewinn. Mit einem ungefährdeten 7:2-Erfolg gegen Dynamo USI wurde die Tür für die Halbfinalteilnahme weit aufgestoßen.Zwar gerieten wir in Unterzahl in der 5-ten Spielminute in Rückstand, egalisierten dies aber durch das erste Meisterschaftstor von Dominik Schwarzfurtner in der 7-ten Spielminute. Ein Überzahltor gegen Ende des ersten Drittels durch Felix Mayer brachte dann die erste Führung in dieser Partie. Druckvoll ging es im zweiten Drittel weiter. Nach einem gewonnen Zweikampf an der Bande war es Michael Eichholzer, der mit einem Fernschuss das 3:1 besorgte. Ungefährlich war Dynamo USI nicht uns so erzielten sie nach einem Freischlag den Anschlusstreffer. Mehr sollte dann aber nicht mehr möglich sein. Christopher Langer brachte uns mit zwei Weitschüssen konfortabel mit 5:2 in Führung. Mit dem 6:2 durch Jakob Steinwender und dem 7:2 durch Thomas Huditz machten wir dann den Sack zu und konnten uns über drei Punkte freuen.

Am 23.2. um 15:30 geht es mit dem letzten Heimspiel gegen die Bleiberg Miners weiter. Mit einem Sieg wäre die wie vorige Saison die Halbfinalteilnahme fixiert.
(RW)