Letzte Runde der U11ÖM

Der zweite und zugleich letzte Spieltag der österreichischen U11-Meisterschaft ging am Wochenende über die Bühne. Die mit sieben Teams besetzte Liga gastierte für die Rückrunde und die Platzierungsspiele in Villach. Mit dabei auch unsere jüngsten mit einem erfreulich hohen Anteil an Mädchen (10 von 14).

Sportlich begann das Turnier positiv. Mit einem 2:2 gegen den UHC Alligator Rum sammelte man den ersten Punkt an dem Tag und ging motiviert in das Spiel gegen UHC Linz Floorball. Durch einen schlechten Start unterlag man nach gutem Ende mit 2:4. Gegen den KAC kam unser Team dann total unter die Räder. Mit 0:7 mussten wir die klaren Verhältnisse anerkennen. Im vierten Spiel an dem Tag hatte man wieder einen schlechten Start und lag bald fast uneinholbar gegen die FBC Dragons zurück. Mit viel Einsatz wurde knapp vor dem Spielende ein 4:4 erreicht. Leider hielt dieses Ergebnis nicht lange und so mussten wir am Ende doch noch mit 4:6 als Verlierer vom Feld. Gegen Haag und den VSV Unihockey gab es dann nichts mehr zu holen. Mit 0:5 und 0:7 ging man beide Male klar als Verlierer vom Feld.

Durch den sechsten Platz nach dem Grunddurchgang trat man in einem Platzierungsspiel um den fünften Platz noch gegen den UHC Linz an. Das Spiel verlief spannend und endete nach der regulären Spielzeit mit einem 2:2-Unentschieden. Im darauf folgenden Penaltyschießen unterlagen unsere Juniors dann aber und so mussten wir uns mit dem sechsten Platz und einigem Erfahrungszuwachs zufrieden geben. (RW)