X

Erfolgreicher Einstand

Voller Vorfreude und leichter Angespanntheit begaben sich unsre Bandidas gestern früh auf den Weg nach Villach. Unsere Gegnerinnen waren der FBV / KAC Floorball Damenmannschaft, IBC Leoben und die Damen von VSV Unihockey.

Gleich im ersten Spiel kam es zum ersten Klagenfurter Damenfloorball-Derby gegen den KAC/FBV. Die Devise war die Revanche nach der hohen Niederlage im ersten Freundschaftsspiel. Obwohl die Bandidas von Anfang an das Heft in die Hand nahmen und anfangs immer wieder an der ausgezeichnet spielenden Torhüterin des KAC/FBV scheiterten, gingen die Damen des KAC/FBV wie aus dem Nichts in Führung. Doch 5 Minuten nach der Führung kam der verdiente Ausgleich von Nadja Prawda. In der Halbzeitpause fand der Coach klare Worte. Die Devise war ruhiger vor dem Tor agieren und nicht zu hektisch und ungeduldig zu agieren. Gleich nach der Pause gingen unsre Mädels erstmals in Führung, wieder durch Nadja Prawda und gaben das Spiel nicht mehr aus der Hand. Weitere zwei Treffer von Timna Pamer folgten und man gewann zum Schluss verdient mit 4:1.

Im zweiten Spiel war Leoben der klare Favorit und wir versuchten durch eine defensivere Taktik den Gegner nicht zu weit aus den Augen zu verlieren. Völlig überraschen war dann auch das 1-0 unserer jüngsten Bandida Julia Bachmayer. Diese Führung währte jedoch nicht lange und man war nach 7 gespielten Minuten schnell mit 1:4 in Rückstand geraten ehe unsere zweite junge Flügelflitzerin Anna Angermann auf 2:4 verkürzte. Mit diesem Spielstand ging es dann auch in die Pause. Unsre Mädels kamen wie ausgewechselt aus der Pause sie nahmen ihr Herz in die Hand und glichen innerhalb von 50 Sekunden mit einem Doppelschlag von unsren unglaublich gut spielenden Jungspunden Bachmayer/Angermann. Kurze Zeit darauf ging man sogar erstmals in diesem Spiel in Führung durch Timna Pamer und die Riesensensation war zum Greifen nahe ehe man kurz vor Schluss noch den Ausgleich kassierte. Dennoch war es eine unglaubliche kämpferische Leistung unserer gesamten Mannschaft, welche sich den Respekt des Gegners sichtlich verdiente.

Im letzten Spiel gegen die Damen des VSV war dann ein wenig die Luft draußen und man lief im gesamten Spiel immer einen Rückstand hinterher und verlor so die Partie gegen sehr körperbetont spielende Damen des VSV mit 8:2.

Dennoch war die gesamte Mannschaft rund um Coach Matzan mehr als zufrieden mit dem ersten Spieltag und die Mädels belohnten sich für ein wochenlanges hartes Training mit 3 Punkte aus drei Spielen. (AM)

LINE-UP
KUTTNIG Lukas (G)
MALISCHEK Kati
BACHMAYER Julia (C) 3T/3A
LANG Elisabeth 1A
ANGERMANN Anna 3T/2A
MONEGO Valentina
PAMER Timna 3T
PRAWDA Nadja 2T
GRAF Brigitte
RICHTER Nicole 2A

Betreuer
MATZAN Alexander