Dritte Niederlage am Stück.

Stark ersatzgeschwächt mit nur 11 Feldspielern mussten wir am Samstag in Rahmen der Kärntner Meisterschaft gegen den VSV ran. Gegen die ebenfalls nicht in Vollbesetzung angetretenen Gäste gingen wir bereits in der ersten Spielminute mit Jakob Steinwender in Führung – ein Gefühl, das wir schon lange nicht mehr hatten. Trotz Chancen auf das 2:0 mussten sahen wir uns noch im ersten Drittel mit einem 1:2 Rückstand konfrontiert. Nur wenig später nutze Thomas Huditz einen Fehlpass des VSV zum Ausgleich aus. Im zweiten Drittel zeigten wir ein gutes Spiel und erarbeiteten uns einige Chancen. Belohnt wurden wir aber nicht und mussten sogar innerhalb von 36 Spielsekunden drei Gegentore zum 2:5 hinnehmen. Nach dem Schock dauerte es einige Zeit, bis wir uns wieder erfangen konnten und so vergaben wir auch fast 4 Minuten Überzahl (davon 40 Sekunden mit zwei Mann mehr am Feld). Im dritten Abschnitt konnten wir abermals durch Thomas Huditz jubeln, der einen feinen Querpass zum 3:5 versenkte. Nur wenig später war es aber wieder der VSV, der den 3-Tore-Vorsprung wieder herstellte. Das 3:6 war auch der Endstand und wir mussten so im fünften Spiel die vierte Niederlage einstecken.

Am 2.2. um 18:30 empfangen wir das Team USI und haben somit die nächste Chance zur Rehabilitierung.
(RW)