Baba Kärnten Trophy.

Es war uns (häufig) eine Freude.12828392_1713198775568025_9028363053834700311_o

Am fünften Spieltag der Kärnten Trophy war bei den dezimierten Bandyts nach einer langen Saison die Luft schon teilweise draußen. Gegen Dynamo USI kamen die Juniors mit 2:11 unter die Räder. Viele unnötige Abspiel- und Deckungsfehler verhalfen den Gegnern zu einer zweistelligen Anzahl an Toren. Positiv zu erwähnen ist aber, dass das 2:11 nach dem 0:19 im ersten Spiel dennoch als Steigerung zu betrachten ist.

Gegen die Sexy Valley Snipers waren die Vorsätze und Ziele groß. Leider brachten die Juniors ihre in der Saison bereits mehrfach gezeigten Leistungen diesmal nicht aufs Parkett. Zu viele Alleingänge und dazu ein de facto nicht existentes Passspiel besiegelten die bittere 4:0-Niederlage.

Zwar beendeten die Juniors das letzte Meisterschaftsspiel mit hängenden Köpfen, wenn der erste Frust jedoch verflogen ist, kann man dennoch auf eine gute erste Meisterschaftssaison als sehr junges Team zurückblicken. (RW)