Jugendmeisterschaften 2016/17: Ein Ausblick

Das sind wohl die Neuigkeiten des Sommers für die Bandyts. Im zweiten Jahr des Bestehens der Bandyts-Jugendabteilung wird das erste Mal in österreichische Jugendmeisterschaften eingegriffen. Gleich an 6 von 10 möglichen Jugendmeisterschaften des ÖFBV werden die Juniors teilnehmen.
13458720_1747438442144058_5262869937698780735_o

Mit der U19 männlich (Großfeld) nehmen die Bandyts zudem an der höchsten Jugendliga Österreichs teil. Außerdem wurde für die U17 und U15 männlich (Kleinfeld) genannt – nach den Leistungen der Juniors in der gerade endenden Saison eine fast logische Konsequenz.
Als erstes Kärntner Team werden die Bandyts an der U15 und U13 weiblich (Kleinfeld) teilnehmen. Zudem wird die Teilnahme an der U11-Meisterschaft (Kleinfeld, gemischt) ins Auge gefasst.
In Kärnten werden weiterhin die U14 und die U12 im Einsatz sein. Wir informieren über die Details dieser Meisterschaften, sobald es belastbare Informationen gibt.

Bis zum Start in die neue Saison steht den Bandyts noch einiges bevor. Die Juniors werden sich mit dem Sommertraining fit halten und die Vereinsführung wird daran arbeiten, eine geeignete Trainingszeit (Großfeld) für die U19 zu bekommen, um mit den anderen Vereinen auf Augenhöhe trainieren und im Wettbewerb bestehen zu können.

U15 männlich (Jahrgang 2002 und jünger).

12 Teams haben für die Meisterschaft genannt und spielen im Grunddurchgang eine einfache Runde (jeder gegen jeden ein Mal). Unsere Gegner werden der VSV Unihockey (Meister), KAC Floorball (Vizemeister),UHC Alligator Rum, Wiener Floorball Verein, ASC Algund Raiffeisen Floorball (Südtirol), IBC Leoben, IC Graz, UHC Linz Floorball, TVZ Wikings (Zell am See), FBC Dragons (Perchtoldsdorf) und St. Martin am Wöllmissberg sein.

Die Bandyts sind an 4 Spieltagen der Vorrunde dabei (Rum bei Innsbruck, Klagenfurt, Zell am See und Linz) und werden dort die 11 Spiele des Grunddurchgangs bestreiten. Die Termine für die Spieltage sind noch nicht final bestätigt, am 01.10.2016 dürfte aber der erste Spieltag in Rum über die Bühne gehen.

Die Top 4 Teams des Grunddurchgangs treten am 10.06.2017 in Villach zum finalen Showdown an. Der Finaltag besteht aus zwei Halbfinalspielen, gefolgt vom Spiel um Platz 3 und dem Spiel um Platz 1.

Nach den guten Leistungen im Rahmen der Kärntner U14-Meisterschaft blicken die Bandyts mit Zuversicht auf die U15-ÖM. Die Final-4-Teilnahme ist das große Ziel und wäre als riesiger Erfolg zu werten.

Der genaue Spielplan kann unter http://floorballflash.at/#!wettbewerb:246 abgerufen werden.

Die österreichische U17-Meisterschaft (2000 und jünger).

11 Teams werden um den heiß begehrten Meistertitel kämpfen. Neben den Bandyts sind dies die Teams KAC Floorball (Meister), VSV Unihockey (Vizemeister), IC Graz, HOT-SHOTS Innsbruck, UHC Linz Floorball, UHC Alligator Rum, FBC Dragons, Wiener Floorball Verein und TVZ Wikings.

Analog zur U15-Meisterschaft wird im Grunddurchgang eine einfache Runde gespielt (10 Spiele/Team). Der Grunddurchgang wird im Spieltags-Modus absolviert. Die Spielzeit beträgt 3×12 Minuten (brutto). Die Bandyts sind in Villach, Graz, Perchtoldsdorf und Linz im Einsatz. Der erste Einsatztag ist laut Plan am 13.11.2016 in der Draustadt Villach.

Das Final-4-Finale findet am 18.03.2017 in Klagenfurt statt. Wie auch in der U15 wird bei Entscheidungsspielen die Zeit netto gemessen und die Spiele im Bedarfsfall durch eine 3-minütige Verlängerung sowie ein Penaltyschießen entschieden. Für die Bandyts wäre eine Teilnahme am Finalturnier grandios. Der Austragungsort Klagenfurt am Wörthersee sollte hier noch zusätzliche Motivation bei unseren Juniors freisetzen.

Der Spielplan kann unter http://floorballflash.at/#!wettbewerb:245 abgerufen werden.

Neben der U15 und U17 steigen die Bandyts kommende Saison auch in die U19 ein.

Das Besondere an der U19 ist, dass es sich um “richtiges Floorball” – sprich Großfeld – handelt. Zudem unterscheidet sich die U19 von der U15/U17 darin, dass es Heim- und Auswärtsspiele gibt (3×20 Minuten netto). Diese beiden Fakten haben uns dazu bewogen, das Abenteuer U19 in Angriff zu nehmen.

An der U19 nehmen kommende Saison neben den Bandyts noch die Teams KAC Floorball (Meister), Wiener Floorball Verein, VSV Unihockey und FBC Dragons teil. Gespielt wird eine einfache Runde (4 Spiele/Team). Der Meister wird im Rahmen eines Final-4-Turniers (20. und 21. Mai) in Klagenfurt ermittelt. Am Samstag finden die zwei Halbfinalspiele und am Sonntag die zwei Platzierungsspiele statt.

Da die Bandyts in der U19 mehr oder weniger mit ihrer U17 antreten werden, darf man sich diese Saison noch keine großen Würfe erwarten. Vielmehr steht die Teilnahme unter der Devise “Großfeld kennenlernen”, zumal die Bandyts bisher in ihrer Vereinsgeschichte erst ein einziges Mal am Großfeld trainieren konnten. Sollte sich die Situation bis Trainingsbeginn im September aber ändern und den Bandyts ein Großfeld-Training zur Verfügung stehen, sieht es mit den Chancen auf Erreichen des Final-4-Turniers schon um Welten besser aus.
Das ist noch nicht alles!

Mit der Teilnahme an der U15, U17 und U19 endet das Abenteuer “österreichische Meisterschaften” für die Bandyts aber noch nicht. Für unsere Jüngsten planen wir auch die Teilnahme an der U11-Meisterschaft. Ganz besonders freut es uns, dass wir auch an der U13 und U15 weiblich teilnehmen werden. Bei diesen drei Meisterschaften werden die Spielpläne erst festgelegt. Sobald es mehr Informationen gibt, informieren wir wieder.

Bezüglich der Teilnahme an den Kärntner Meisterschaften fallen die Entscheidungen Anfang bis Mitte September. Auch hier werden wir wieder zeitgerecht Informationen zur Verfügung stellen.
(RW)